U13 wird Kreismeister

Für einige der Mädels war dies die erste Meisterschaft ihrer noch jungen Volleyballkarriere, andere dagegenwaren schon zum wiederholten Mal dabei.

In der Vorrunde wurde auf zwei Sätze gespielt, wodurch in der hier Spiele auch 1:1 enden konnten. Im ersten Spiel gegen den TSV Bad Endorf konnten sich die Mädels durch eine stabile Leistung den ersten Satz sichern (25:12), allerdings kamen die Bad Endorfer daraufhin besser ins Spiel. Nach einer langen Aufholjagd der Eiselfinger ging der zweite Satz dennoch knapp verloren (23:25).

Im zweiten Spiel hieß der Gegner SSV Töging. Dieses Match konnten die Mädels des TSV durch platziert gespielte Bälle klar für sich entscheiden (25:18, 25:14).

Das dritte Spiel gegen den TSV Mühldorf 1 war ausgeglichen und beide Mannschaften konnten sich einen Satz erspielen (26:24,18:25).

Nun hieß es warten! Da zwei Spiele 1:1 endeten, mussten die Ballpunkte ausgezählt werden, nur die ersten beiden jeder Gruppe waren für das Halbfinale qualifiziert und hatten weiterhin die Chance, sich ein Ticket für die Oberbayerische Meisterschaft zu erspielen. Das Ergebnis lautete: Gruppenzweiter und Halbfinale gegen die großen Mädels des TSV Siegsdorf!

Lange Ballwechsel und starke Abwehraktionen auf beiden Seiten zeigten den Kampfgeist beider Teams. Durch konsequentes „Dreimalspielen“ und viel Laufarbeit der jungen Eiselfingerinnen konnte das auch das Halbfinale 2:0 gewonnen werden (26:24, 25:16).

Der für die Eiselfinger Mädels unerwartete Einzug ins Finale und die damit verbundene Qualifikation zur Oberbayerischen Meisterschaft löste große Freude aus.

Im Finale wartete der TSV Mühldorf 2. Hier konnten alle Spielerinnen noch einmal ihr Können beweisen und sich durch eine starke Teamleistung den Kreismeistertitel sichern (25:20, 25:15).

Weiter geht es bereits am 26./27.03.2022 in Lohhof. Hier dürfen sich die Eiselfingerinnen dann mit den besten U13-Teams Oberbayerns messen.

Zurück