U18 Kreismeisterschaft in Endorf

Am 4. Dezember war es soweit – die Kreismeisterschaft der U18 in Endorf stand auf dem Plan. Die U18- als auch die U20-Mannschaften spielen mittlerweile altersübergreifend auf Kreisjugendklasse und Kreisjugendliga verteilt, um die starken Niveau-Unterschiede auszugleichen. Die Mannschaften müssen sich daher nicht mehr für die Kreismeisterschaft qualifizieren sondern können sich einfach anmelden.

Umso spannender war das Warten auf diesen Tag.

 

Los ging es für die Eiselfinger Mädls in einer Dreier-Gruppe zusammen mit dem TSV Mühldorf und dem TSV Bergen. Die zweite Gruppe bestand aus den vier Mannschaften MTV Rosenheim, TSV Palling, TSV Winhöring und dem Gastgeber TSV Bad Endorf. Das erste Spiel gegen den TSV Bergen konnten die Eiselfinger klar mit 2:0 für sich entscheiden. Nachdem die Gegner aus Mühldorf stark unterschätzt wurden, ging der erste Satz des zweiten Spiels an den TSV Mühldorf. Jedoch wachte die sehr junge Mannschaft der Eiselfinger wieder auf und gewann den zweiten und dritten Satz sehr deutlich.

Als Gruppensieger ging es im Halbfinale gegen den Gastgeber aus Endorf. Da einige der Endorfer Mädls bereits im Damen-Betrieb mitspielen, waren die Chancen sehr gering. Jedoch wurde es dem Gegner im zweiten Satz nicht leicht gemacht und mit starken Aufschlägen sogar eine kurze Führung erzielt.

Im Spiel um Platz Drei traf die Mannschaft erneut auf den TSV Bergen und konnte sich somit den 3. Platz sichern.

Das Finale gewann der MTV Rosenheim gegen den TSV Endorf mit 2:0.

Zurück